WueCampus - Anleitung für Dozenten und Kursbetreuer

Site: WueCampus
Course: FAQ
Book: WueCampus - Anleitung für Dozenten und Kursbetreuer
Printed by: Guest user
Date: Monday, 15 April 2024, 9:17 PM

1. Wie richte ich einen Kurs ein? - Kurzanleitungen rund um die Kursbetreuung

Kursübersicht

In diesem Kapitel finden Sie kurze Anleitungen rund um das Thema Kursantrag und Kurseinstellungen.

Da bei der Umstellung auf eine neue Benutzeroberfläche auch immer die Frage einhergeht, wo sich bekannte Funktionen befinden, finden Sie auf den nächsten Seiten Beschreibungen rund um die Themen: Teilnehmerlisten, Gruppen, Kursbeschreibungen und Bilder ändern, Bewertungsübersichten öffnen, Abschnitte einfügen und verschieben, ... und so weiter.

Sollten sich bei der Nutzung von WueCampus Fragen in Bezug zur Plattform ergeben oder Sie haben Anmerkungen zu dieser Hilfestellung, dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an wuecampus@uni-wuerzburg.de

1.1. Semesterkurs beantragen

Auf der rechten Seite finden Sie ein Video, dass Sie Schritt für Schritt durch den Kursbeantragungsprozess des WueCampus führt. Dieses Video wurde noch in der alten Oberfläche von WueCampus aufgezeichnet. Die Schritte sind aber in der neuen Version die gleichen und das Video kann dementsprechend noch genutzt werden.

Schriftliche Anleitung

  • Gehen Sie auf die Webseite von WueCampus und loggen Sie sich ein.
  • Sie finden auf der Startseite von WueCampus zwei Schaltflächen, Kursanträge und Neu: Kursantrag WS/SS

Schaltflächen für Kursanträge



Kursanträge für ältere Semester, semesterübergreifende Kurse oder Veranstaltungen ohne Veranstaltungsnummer können Sie über die Schaltfläche Kursanträge stellen.

Bitte beachten Sie das Kursanträge für zukünftige Semster erst freigeschaltet werden, wenn die dazugerhörigen Online-Kursverzeichnisse bereitgestellt werden. Näheres zu den Terminen und Fristen finden Sie hier. (Durch die Synchronisation mit WueStudy sind wir auf die Daten nach der Veröffentlichung angewiesen, deshalb kann es zu einer leichten Verzögerung zwischen der Veröffentlichung des Kursverzeichnisses und der Freischaltung des Antrags kommen.)

Möchten Sie einen Kursantrag für das laufende Semester stellen, können Sie dies über die Schaltfläche Neu: Kursantrag WS/SS tun.



WueCampus Kursantrag - Erklärvideo

Kursantrag für das laufende Semester
Für diesen Antrag benötigen Sie zunächst eine Veranstaltungsnummer. Diese bekommen Sie einfach über ihrer Kursübersicht in WueStudy.
Gehen Sie hier zunächst in ihre Veranstaltung, für die Sie einen Kurs beantragen möchten.
Bild zeigt eine WueStudy Veranstaltung mit Pfeilen auf Grunddaten und dann auf die Veranstaltungsnummer

Dann stellen Sie sicher das Sie die Grunddaten der Veranstaltung sehen (1) und unter Nummer (2) die Veranstaltungsnummer Ihres Kurses notieren.
Diese Nummer benötigen Sie für den nächsten Schritt.


Zurück auf der WueCampus Startseite betätigen Sie die Schaltfläche Neu: Kursantrag WS/SS

Veranstaltungsnummer:

Sie gelangen nun zum Antrag und werden nach der Veranstaltungsnummer ihres Kurses gefragt.
Geben Sie hier die notierte Veranstaltungsnummer ein und klicken Sie auf weiter

Ansicht Kursantrag Seite 1 Veranstaltungsnummer eingeben


Hier sehen Sie nun ihre Veranstaltungsnummer sowie den Veranstaltungsnamen.

Dozent & WueCampus-Kursbetreuer:

Jetzt müssen Sie die Benutzerkennung des Kursverantwortlichen bei Dozent (1) eintragen. Dieser Benutzer erscheint dann in der Kursübersicht als Betreuer. Wenn der Kurs angelegt wurde, können Sie jederzeit nachträglich weitere Teilnehmer als Dozenten eintragen.
Dozenten haben alle Rechte in ihrem Kurs, können also Inhalte und Aktivitäten ändern und Studierende benoten.


Wichtig ist, dass in jedem Fall die Kennung des Dozierenden angegeben wird, da dann später die Option besteht, andere Kurse dieses Dozenten als Vorlage zu benutzen.

Unter WueCampus-Kursbetreuer (2) können Sie noch eine weitere Kennung eines Kursbetreuers angeben.
Dies kommt dann in Frage, falls die Dozierenden denn Kurs nicht alleine oder selbst betreuen, sondern andere Dozierende oder Studentische Hilfskräfte.
WueCampus-Kursbetreuer haben identische Rechte zum Dozierenden, treten jedoch nicht öffentlich auf.
Wenn der Dozent oder die Dozentin den Kurs selbst betreut, ist keine Angabe in diesem Feld notwendig.

Einordnung in WueCampus:

Anschließend müssen Sie den Kurs in einer Kategorie einordnen. Wählen Sie hier die passendste aus, Sie können nur eine Kategorie wählen.

Wichtig! Diese Kategorie bestimmt die spätere Einordnung in WueCampus. Sie sollten hier also darauf achten, dass Sie den Kurs korrekt angeben. Fehlende Optionen können Sie hinzufügen, indem Sie in WueStudy die nötigen Module/Studiengänge angeben.

Klicken Sie daraufhin auf weiter.

Seite 2 des Formulares, Dozentenkennung und Kategorie


Kurs-Kurzname:

Vergeben Sie auf der nächsten Seite einen Kurznamen (1) für die Veranstaltung.
Dieser darf maximal 30 Zeichen lang sein. Das WS/SS_ Kürzel wird automatisch vorgestellt, dies müssen Sie nicht selbst vorstellen und es fließt nicht in das 30 Zeichen Limit ein. (Dies verhindert eine Benennung nach dem Muster WS22_WS22_Kursname)

Einschreibemethoden:

Wenn sich die Studierenden über WueStudy einschreiben, werden diese automatisch in den WueCampus-Kurs eingeschrieben. Auf WueStudy erscheint im Veranstaltungsverzeichnis dann der Link zum Kurs.

Beachten Sie allerdings dass diese Links von WueStudy zum WueCampus Kurs nur einmal täglich synchronisiert werden. Auch die Teilnehmenden werden zweimal täglich synchronisiert, wundern Sie sich nicht falls anfänglich noch keine Teilnehmer in ihrem Kurs sind.

Sofern sich die Studierenden nicht über WueStudy einschreiben wollen, vergeben Sie hier einen Zugangsschlüssel. (2)
Diese benötigen die Studierenden, um sich in den Kurs selbst einschreiben zu können. Der Schlüssel darf maximal 25 Zeichen lang sein. Dieser Schlüssel muss im Vorfeld an die Studierenden übermittelt werden. Idealerweise wird dies in der ersten Veranstaltung getan.

Kursinhalte übernehmen:

Haben Sie bereits Kurse auf WueCampus eingerichtet und wollen diese als Vorlage verwenden, wählen Sie diesen bei "Kursinhalte übernehmen" (3) aus.

Achtung!: Wenn Sie diesen Schritt übersprungen haben, oder wollen nachträglich noch Kursinhalte von einem anderen Kurs übernehmen, geht das auch noch wenn der Kurs bereits existiert. Siehe das Kapitel Kursinhalte importieren

Kursantrag Seite 3 - Kurzname, WueStudy Gruppen

WueCampus-Kursraum mit Teilgruppen:

Erscheint bei Ihnen nun die Kategorie WueCampus-Kursraum mit Teilgruppen dann existieren in ihrer Veranstaltung in WueStudy Parallelgruppen.
Haben Sie eine Veranstaltung in WueStudy ohne Gruppen, erscheint diese Kategorie nicht. In diesem Fall ist nichts weiter zu beachten.

Da Gruppen meist von unterschiedlichen Dozierenden gehalten werden, müssen Sie in diesem Schritt die Gruppen auswählen die Sie unterrichten. Die gewählten Gruppen erhalten hiermit Zugriff auf diesen Kurs. Sie können auch mehr als eine Gruppe in diesem Schritt auswählen, falls dies erwünscht ist.
Sollen die Gruppen jeweils unterschiedliche Kursräume bekommen, so müssen Sie im Anschluss weitere Anträge stellen und die jeweils anderen Gruppen auswählen.


Achtung! Wählen Sie nichts aus, werden alle Gruppen in den aktuellen beantragten Kursraum eingeschrieben. Dozierende einer anderen Gruppe können dann keine weiteren Kursräume mehr anlegen. (Ist dies fälschlicherweise bei der Beantragung eines Kursraums passiert, muss der Kursraum nicht gelöscht werden! Kontaktieren Sie uns einfach über die WueCampus-Hotline, wir können den Antrag reparieren)

Im Feld Dozentenname/Bezeichner tragen Sie beispielsweise Ihren oder den Namen des Dozierenden ein, dieser erscheint dann in WueStudy hinter den Gruppennamen.



Klicken Sie nun auf fertigstellen.
Ihr Kurs ist nun erfolgreich angelegt.
Die Studierenden kommen nun entweder über WueStudy und dem bereitgestellten Link in den Kurs oder auf WueCampus direkt, da Sie automatisch eingeschrieben wurden und der Kurs dann bei "Meine Kurse" in der Übersicht erscheint.
Bei gewählter Selbsteinschreibung müssen die Studierenden den Kursraum über das Menü Alle Kurse suchen und sich dann bei Anwahl des Kurses mittels des Einschreibeschlüssel einschreiben.


Die Studenten werden nicht automatisch von WueStudy eingeschrieben

Nachdem Sie einen Kurs über die Funktion WS/SS Kursantrag angelegt haben, dann wird ein automatischer Export und Import mit WueStudy angestossen. Sind in WueStudy Studenten in der Vorlesung eingeschrieben und die Einschreibungen bereits zugelassen, dann werden diese Studenten automatisiert in den WueCampus Raum eingeschrieben.
Dies kann bis zu 24h dauern, haben Sie deshalb zunächst Geduld und schreiben Sie keine Studenten manuell über die Manuelle Einschreibung ein.

Falls nach 24h nach der Gruppenzulassung in WueStudy immer noch kein Student in ihren Kursraum eingeschrieben wurden, kontaktieren Sie den WueCampus Support, wir helfen Ihnen gerne bei der Problembeseitigung.  

Kurse ohne VNR beantragen

Wird ein Kurs benötigt, der keine Veranstaltungsnummer (VNR) besitzt oder der länger als ein Semester bestehen bleiben soll, müssen Sie direkt bei der Administration einen Kurs beantragen. Dies können Sie über folgenden Link tun:

1.2. Kursbeschreibung ändern oder ein Kursbild hochladen.

Auch hier muss im jeweiligen Kurs nur noch in der Sekundären Navigationsleiste auf Einstellungen geklickt werden. Diesen Menüpunkt sehen Sie nur, wenn Sie auch für die Einstellungen des Kurses berechtigt sind.

Danach befinden Sie sich bereits in der Kurseinstellung und können wie bisher die Kursbeschreibung einfügen und ein Kursbild hochladen.

Bild zeigt in der Sekundären Navigation den Punkt Einstellungen


Ein Kursbild hochladen / Kursbild austauschen

Wenn Sie ein Kursbild vorbereitet haben (Eine geeignete Abmessung für ein solches Bild ist geschaffen wenn die Bildhöhe ca. dem 0.60 fachen der Bildbreite entspricht, also Beispielsweise 1000x600 px wären ein gutes Format um die Anzeige in den Kurskacheln als auch im Kurs selbst zu optimieren.) müssen Sie zunächst in die Kurseinstellungen springen.

In den Einstellungen klappen Sie die Kategorie Beschreibung auf. Sie sehen den Upload für das Kursbild, wie im Bild rechts gezeigt.

Nun ist es Ihnen überlassen ob Sie das Bild per Drag-and-drop in den markierten Bereich ziehen, oder den Button "Datei hinzufügen" in der oberen rechten Ecke benutzen.

Die Dateiauswahl hat den Vorteil, dass Sie auch Bilder aus ihrem Moodle Inhaltsspeicher, Wikipedia, oder anderen URLs auswählen können. Unter der Kategorie Datei hochladen, können Sie das Bild als Anhang mit der Schaltfläche Durchsuchen... auswählen. Sie können im neuen Fenster auch Bildbeschreibungen und Abmessungen festlegen, oder mit den Standardeinstellungen fortfahren. Zurück in der Dateiauswahl können Sie noch Autor/in und Lizenzen auswählen, die zu dem Bild gehören und mittels Datei hochladen diesen Prozess abschließen. Beim hochladen mittels Drag-and-drop werden diese Felder standardmäßig mit ihrem Namen und der Lizenz "Alle Rechte vorbehalten" angelegt.

Mit der Schaltfläche Speichern und Anzeigen gelangen Sie wieder in die Kursansicht zurück.

Wollen Sie nichts speichern können Sie mittels Schaltfläche Kurs in der Sekundären Navigation zurückspringen.

Unter Kurseinstellungen -> Beschreibung kann ein Kursbild per Drag-and-Drop hochgeladen werden

1.3. Wie kommen Teilnehmer in meinen Kurs? Einschreibemethoden hinzufügen

Wollen Sie die Einschreibemethoden ändern, so finden Sie diese über die sekundäre Navigation (2) > Teilnehmer/innen > dann im Kontextwechsler (3) unter Einschreibemethoden. Suchen Sie bestimmte Funktionen, finden Sie diese immer über den Kontextwechsler (3) im gegebenen Bereich. Teilnehmer betreffende Funktionen finden Sie über Teilnehmer.

 

  1. Kurstitel

  2. Schaltflächen der Sekundären Navigationsleiste

  3. Kombobox zum Kontextwechsel innerhalb der Kategorie

  4. Kontextseite

Zahlen markieren wichtige Elemente der Sekundären Navigationsleisten inklusive des Kontextwechslers

Selbsteinschreibung durch die Studierenden

Diese Einschreibemethode muss von einem Dozenten aktiviert werden. Hierzu:

  • Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  • Öffnen Sie zunächst die Teilnehmerliste über die Sekundäre Navigation. In der oberen rechten Ecke finden Sie eine Auswahlliste, öffnen Sie diese und selektieren Sie die Option Einschreibemethoden.
  • Klicken Sie bei Selbsteinschreibung (Student) auf das durchgestrichene Auge. Diese Einschreibemethode ist nun aktiviert.
  • Mit einem Klick auf das Einstellungsrädchen können Sie einen Einschreibeschlüssel festlegen.
  • Mittels des Einschreibeschlüssels können die Studenten in ihren Kurs gelangen.

 

Beachten Sie:

  • Ein aktivierter Gastzugriff (ohne Passwort) veröffentlicht ihren Inhalt an das Internet. Alle Ihre Inhalte können von Suchmaschinen indexiert werden. Das gilt auch für Uploads und PDFs!

Einschreibemethoden hinzufügen

Sie können zu jedem Zeitpunkt eine neue Einschreibemethode wie die Selbsteinschreibung hinzufügen.

Zunächst gehen Sie in Ihrem Kurs in der Sekundären Navigationsleiste auf den Punkt Teilnehmer/innen (1)

In der oberen linken Ecke sehen Sie ein Dropdown-Menü (2) in dem Eingeschriebene Nutzer/innen steht. Öffnen Sie dieses Menü mit einem Klick und wählen Sie hier den Eintrag Einschreibemethoden (2) aus.

In diesem Fenster sehen Sie alle bereits eingefügten Einschreibemethoden. Sie sollten Manuelle Einschreibungen nicht verändern oder löschen! Über die manuelle Einschreibung ist jeder eingeschrieben der von einem Dozenten oder von einem Administrator zum Kurs hinzugefügt wurde (auch Sie, als sie den Kurs erstellt haben) Deaktivieren Sie diese Einschreibung, fallen Sie aus dem Kurs selbst heraus und müssen von einem Administrator wieder hinzugefügt werden.

Die WueStudy-Einschreibemethode (am Kürzel lsf_20xx1/2 erkennbar) wird automatisch  über den Kursantrag durch die Verknüpfung mit der Veranstaltungsnummer aus WueStudy vorbereitet.  Im Kursraum sehen Sie diese Methode erst, wenn der erste Studierende über die Synchronisation eingetragen wurde. Diese Einschreibemethode kann nicht bearbeitet werden, auch wenn Sie Studierende aus dem Kursraum heraus löschen, würden diese bei der nächsten Synchronisation wieder eingeschrieben werden.

Die Einschreibemethode Gastzugang schaltet den Zugang für Externe frei, auf diesen Zugang sollte immer ein Passwort gelegt werden, da ihr Kurs sonst im World Wide Web offen ist. Dieser Zugung ist default immer geschlossen, daher erscheint dieser Eintrag 'grau'. Gäste die über den Gastzugang auf den Kurs Zugriff haben, haben nur Lesezugriff und müssen das gesetzte Passwort bei jedem Zugriff neu eingeben, da Sie keine Teilnehmer des Kurses sind.

Graue Einträge sind nicht aktiviert, diese können Sie mit einem Klick auf das Auge aktivieren. Mit der Mülltonne können Sie Einschreibemethoden komplett entfernen (hier besonders vorsichtig vorgehen, siehe oben). Mit einem Klick auf das Zahnrad können Sie Einstellungen verändern (z.B. Einschreibeschlüssel verändern)

 

Es wird gezeigt wo die verschiedenen Einschreibemethoden stehen

1.4. Teilnehmerlisten anzeigen, Gruppen zuordnen.

Im jeweiligen Kurs muss ein Dozierender nur noch in der Sekundären Navigationsleiste auf Teilnehmer/innen klicken. Die Teilnehmerliste öffnet sich.

In diesem Fenster ist wieder alles wie bereits von der vorherigen Version bekannt.

Gruppen können mittels des jeweiligen Stifts zugeordnet werden. Listen können mit den Anfangsbuchstaben des Vor- und Nachnamens jeweils gefiltert werden. Im Status sind die Einschreibungsarten des jeweiligen Nutzers einsehbar.

Neu: Oben kann mittels Liste direkt in andere relevante Einstellungsmöglichkeiten gesprungen werden.

In der Sekundären Navigationsleiste kann man in den Kurs zurückgelangen, indem man wieder auf Kurs klickt.

Einstellung Teilnehmerliste

Dieses Bild zeigt die Teilnehmerliste

1.5. Abschnitte einfügen und verschieben, Aktivitäten erstellen und verschieben

In der vorherigen Version der Oberfläche musste man Abschnitte am Ende eines Kurses erstellen und dann an die gewünschte Position hoch schieben.

Dies ist nun anders. Egal an welcher Position man den neuen Abschnitt haben möchte, klickt man mit eingeschaltetem Bearbeitungsmodus nun einfach auf Thema hinzufügen und der Abschnitt wird an dieser Stelle eingefügt.

Gefällt einem die Position nicht, kann man mit Hilfe des Kursindexes die Abschnitte einfach per Drag-and-Drop verschieben. Dafür muss der Bearbeitungsmodus aktiviert sein.

Beides ist ebenfalls möglich für Aktivitäten. Mit eingeschaltetem Bearbeitungsmodus kann via der großen Schaltfläche Aktivität oder Material anlegen eine Aktivität unter dem jeweiligen Abschnitt angelegt werden. Mit eingeschaltetem Bearbeitungsmodus kann man auch mittels des Kursindexes diese Elemente in andere Abschnitte verschieben, oder die Reihenfolge innerhalb des Abschnittes ändern.

Anm.: Abschnitte und Aktivitäten lassen sich auch ohne den Kursindex per Drag-and-Drop verschieben. Dies ist jedoch aufgrund der größeren Distanzen der einzelnen Elemente meistens erheblich schwerfälliger.

Es wird die Aktivitäten hinzufügen Schaltfläche gezeigt


Wie wird eine Datei hochgeladen?
  • Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  • Schalten Sie den Kurs in den Bearbeitungsmodus: Regler in der oberen rechten Ecke der Navigationsleiste auf Grün Bearbeiten aktiv stellen.
  • Ziehen Sie die Datei per Drag-and-Drop von Ihrem Desktop auf den Kursabschnitt, in dem Sie die Datei hinzufügen wollen. Sobald Sie die Dateien durch Loslassen einfügen können, erscheint ein Kasten mit dem Text "Datei(en) hier einfügen".
  • Bei Bedarf können Sie den Namen der Datei ändern, indem Sie direkt neben dem Dateinamen auf das "Titel bearbeiten"-Symbol klicken. Ihre Eingabe können Sie per Enter-Taste abspeichern.
Bearbeiten einschalten – Erklärscreenshot
Wie lade ich ein ganzes Verzeichnis hoch?
  • Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  • Schalten Sie den Kurs in den Bearbeitungsmodus: Regler in der oberen rechten Ecke der Navigationsleiste auf Grün Bearbeiten aktiv stellen.
  • Erstellen Sie auf Ihrem Rechner eine ZIP-Datei des gewünschten Verzeichnisses.
  • Ziehen Sie die ZIP-Datei des Verzeichnisses per Drag-and-Drop von Ihrem Desktop in den Kursabschnitt, in dem Sie das Verzeichnis hinzufügen wollen.
  • WueCampus fragt Sie nun, was Sie mit der einzufügenden Datei machen möchten. Wählen Sie hier als Option Dateien entpacken und Verzeichnisse anlegen aus und klicken Sie auf den Button Hochladen.

1.6. Verbergen- und Sichtbarschalten von Inhalten

In Moodle bzw. WueCampus wird zwar grundsätzlich zwischen Arbeitsmaterialien und Aktivitäten unterschieden, aber beide Elemente können verborgen oder sichtbar geschaltet werden.

Egal um welches Element es sich handelt – es wird immer nach der gleichen Vorgehensweise die Sichtbarkeit geschaltet. Auch ganze Abschnitte/Themen mit (Arbeitsmaterial und Aktivitäten gefüllt), können auf diese Art verborgen werden.

Wie Sie Inhalte verbergen oder sichtbar schalten können.

  1. Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  2. Schalten Sie die Kursseite in den Bearbeitungsmodus: Schalter mit der Aufschrift Bearbeiten oben rechts in der Navigationsleiste auf AN.
  3. Öffnen Sie rechts neben dem entsprechenden Element das Options-Menü (A). Wählen Sie hier Verbergen beziehungsweise Anzeigen (B).
Beschreibung für Inhaltssichtbarkeit

1.7. Löschen von Inhalten

In Moodle bzw. WueCampus wird zwischen Arbeitsmaterialien und Aktivitäten unterschieden. Beide Elemente können Dateien enthalten.

Beispiele für Arbeitsmaterialien sind Dateien, Verzeichnisse, Textseiten, …

Beispiele für Aktivitäten sind Lexika, Wikis, Studierendenordner …

Egal um welches Element es sich handelt – es wird immer nach der gleichen Vorgehensweise gelöscht. Auch ganze Abschnitte/Themen (mit Arbeitsmaterialien und Aktivitäten gefüllt) können auf diese Art gelöscht werden.

Wie Sie Inhalte löschen können

  1. Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  2. Schalten Sie die Kursseite in den Bearbeitungsmodus: grüner Button Bearbeiten einschalten in der WueCampus-Hauptnavigationsleiste.
  3. Öffnen Sie rechts neben dem entsprechenden Element das Bearbeiten-Dropdown-Menü. Wählen Sie hier Löschen und bestätigen Sie anschließend Ihren Wunsch mit Ja.
Erklär-Screenshot zum Löschen - Schaltfläche
Erklär-Screenshot zum Löschen - Dropdown
Wie Sie Kurse löschen können

Leider können Sie keine Kursräume selbstständig löschen. Hier bedarf es immer eine E-Mail an den wueCampus-Support.

Bitte teilen Sie uns auch immer die Kurs-URL bzw. die Kurs-ID mit. Eine Veranstaltungsnummer (VNR) aus WueStudy kann auch nicht schaden, ersetzt aber nicht die Kurs-ID aus WueCampus!

1.8. Abschnitte visuell hervorheben

Abschnitte lassen sich auch visuell hervorheben. Sie bekommen sowohl in der Kursansicht als auch im Kursindex einen blauen Rahmen, sowie die Marke „hervorgehoben“.

Dafür, mit aktivem Bearbeitungsmodus, einfach auf die drei Punkte neben dem Abschnittsmarker klicken und „hervorheben“ auswählen.

Hiermit lassen Sich wichtige Kapitel als Blickfang einrichten.

 

Zeigt die Hervorhebung einer Kategorie im Kurs

Zeigt die Hervorhebung einer Kategorie im Kursindex

1.9. Bewertungsübersicht öffnen, Noten vergeben.

Als Dozierender oder Kursbetreuender führt die Schaltfläche Bewertungen der Sekundären Navigation direkt zur Bewertungsübersicht aller Aktivitäten aller Studierenden.

Als Studierender kommt man mit einem Klick auf Bewertungen direkt auf seine eigene Notenübersicht.

In der Bewertungsübersicht können direkt die Noten eingetragen und dann gespeichert werden.

Dies Überschreibt jedoch jegliche Bewertung über andere Bewertungsformen und sollte mit Vorsicht benutzt werden!

Besser ist es, in den einzelnen Aktivitäten die Bewertung vorzunehmen!

 

Es wird die Seite Bewertungen in der sekundären Navigation gezeigt

1.10. Kursinhalte aus einem bestehenden Kurs importieren.

Import:

Als Sie einen Kurs beantragt haben, konnten Sie im letzten Schritt auswählen, ob Sie einen bestehenden Kurs als Vorlage verwenden wollen. Haben Sie dies Übersprungen oder möchten vielleicht noch mehr Inhalt aus einem zweiten oder dritten Kurs importieren, dann geht das wie folgt:

Gehen Sie in der Sekundären Navigationsleiste zunächst auf Mehr → Kurse wiederverwenden. Es öffnet sich die Importfunktion.

Die Dropdownbox gibt ihnen die Möglichkeit von Import zu den anderen Kurssicherungsfunktionen zu springen. Mehr zu diesen später.

Die Startseite der Importfunktion

Schritt 1: Kursauswahl

In der ersten Seite des Importformulars müssen Sie zunächst den Kurs, den Sie importieren wollen aus der Liste auswählen.

Finden Sie den passenden Kurs nicht, können Sie nach diesem Suchen. Stellen Sie hier sicher, dass sie den Lang- oder Kurznamen des Kurses richtig eingeben.

Mit einem Klick auf weiter gelangen Sie auf die zweite Seite des Imports

Zeigt die Suchleiste des Kursimports

Schritt 2: Grundeinstellung

Hier können Sie Einstellungen angeben, die Sie übernehmen wollen.

Es ist meist ratsam Rechteänderungen und unter Umständen Kalenderdaten nicht auszuwählen.

Nun können Sie entweder bereits auf Weitere Einstellungen überspringen, die Inhalte in ihrer Gesamtmenge übernehmen. Wollen Sie noch weitere Einschränkungen treffen, oder nur bestimmte Aktivitäten übernehmen, dann führen Sie die Importfunktion fort.

(optional) Schritt 3: Schema-Einstellungen

In dieser Seite können Sie genau festlegen, welche Abschnitte und welche Inhalte übernommen werden sollen. Kleine Thumbnails neben den Beschreibungen helfen Ihnen die Art der Aktivität zu erkennen. Wenn Sie mit der Maus über eines dieser Bilder länger bleiben, wird auch der jeweilige Text angezeigt.

VORSICHT!!

Abschnitte in Moodle sind fest an deren Index gebunden. Das heißt wenn Sie bereits einen Abschnitt 3 haben, und aus einem anderen Kurs den Abschnitt von dritter Stelle einfügen wollen, dann werden beide Abschnitte zusammengefasst! Dies können Sie nur verhindern, indem Sie an diesen Stellen leere Abschnitte einfügen, den Import durchführen und danach die importierten Abschnitte an ihre gewünschten Plätze verschieben.

Zeigt die zweite Seite des Imports - Rechte und Informationsauswahl des Imports

Schritt 4: Bestätigung und Prüfung

Hier erhalten Sie nochmal eine Übersicht aller Einstellungen und Aktivitäten, die Sie übernehmen wollen. Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit können Sie den Importvorgang mittels “Import durchführen” starten. Wenn Sie Änderungen an den Einstellungen erledigen wollen, benutzen Sie bitte nicht die Zurücktaste Ihres Browsers, sondern die Schaltfläche zurück am Ende der Seite.

Schritt 5: Import

Dieser Schritt ist automatisch, und zeigt Ihnen den Fortschritt des Imports an.

Schritt 6: Fertig

Hier erhalten Sie ein Feedback über den Import. Mit einem Klick auf weiter gelangen Sie zurück in ihren Kurs.

1.11. Kurse sichern, wiederherstellen oder zurücksetzen.

Sicherung und Wiederherstellung

Um eine Sicherung anzulegen, müssen Sie in der Sekundären Navigation unter mehr → Kurse wiederverwenden klicken. Sie gelangen zunächst auf das Formular für den Import. Klicken Sie oben rechts auf das Dropdown-Menü und wählen Sie Sicherung aus.

Schritt 1: Sicherungseinstellungen

Hier können Sie Einstellungen angeben, die Sie übernehmen wollen.

Es ist meist ratsam Rechteänderungen und unter Umständen Kalenderdaten nicht auszuwählen.

Nun können Sie entweder bereits auf Weitere Einstellungen überspringen, die Inhalte in ihrer Gesamtmenge übernehmen. Wollen Sie noch weitere Einschränkungen treffen, oder nur bestimmte Aktivitäten übernehmen, dann führen Sie die Importfunktion fort.

Schritt 2: Einbeziehung

Hier finden Sie alle Aktivitäten und Dateien aus ihren Kurs und können selektieren welche Elemente Sie sichern wollen.

Es ist meist ratsam Nutzerdaten nicht mit zu sichern (ausser eben diese sollen explizit mitgesichert werden.)

Nun können Sie hier auf weiter klicken.


Dies ist der Sicherungsbereich in dem Exports/Backups ausgewählt werden können zum wiederherstellen
Schritt 3: Kontrollieren und bestätigen

In dieser Seite können Sie genau einsehen, welche Elemente und welche Einstellungen in ihrer finalen Sicherungsdatei auftauchen werden. Hier können Sie auch ganz oben einen Namen für die Sicherung vergeben. Es ist ratsam einen aussagekräftigen Namen zu wählen, um Sicherungen später wieder zu finden.


Schritt 4: Sicherung

Dieser Schritt ist automatisch, und zeigt Ihnen den Fortschritt der Sicherung an.

Schritt 5: Fertig

Hier erhalten Sie ein Feedback über den Sicherung. 

Am Ende des Formulars gelangen Sie auf die Seite Wiederherstellen des Menüs Kurse wiederverwenden.

Hier können Sie bestehende Sicherungen unten unter dem Punkt Sicherungsbereich des Nutzers herunterladen, oder direkt wiederherstellen.

Haben Sie bereits eine Sicherungsdatei auf ihrem PC, so können Sie diese Datei oben per Drag-and-Drop hochladen.


Wollen Sie diese Sicherungen nun von Kurs A in einen Kurs B übertragen, sollten Sie an dieser Stelle die Sicherung herunterladen und lokal speichern. Sicherungen können zwar im Nutzerbereich abgelegt werden, jedoch gehen Sie nur mit der lokalen Speicherung sicher, dass Sie in einem anderen Kurs auch die Sicherung zur Verfügung haben.


Zurücksetzen

Es ist ratsam den Kurs vorher mittels der Sicherungsfunktion zu speichern, bevor man diesen zurücksetzt.

Beim Kurs zurücksetzen können Sie alle Daten und Beiträge der Nutzer aus dem Kurs entfernen, ohne dass Sie die Aktivitäten, Arbeitsmaterialien oder Einstellungen neu tätigen müssen. Sie können damit ihren Kurs auf einen unbenutzten Zustand zurücksetzen. Diese Funktion erreichen Sie mit der sekundären Navigation über mehr → Kurse wiederverwenden

Sie können die Zeit der Zurücksetzung auswählen, falls Sie vielleicht die Kursteilnehmer nur ab einer bestimmten Woche neu starten lassen wollen.

Kommentare, Anmerkungen und Termine löscht alle Nutzerbezogenen Daten mit. Sie werden danach nicht mehr wiederherstellbar sein.

Unter Rollen können Sie noch zusätzlich die Rollen auswählen, die abgemeldet werden sollen. Mit gedrückter STRG-Taste ist eine Mehrfachauswahl möglich.

Beachten Sie das ein zurücksetzen von externen Tools, Lightbox Galerien und Gerechten Verteilungen nicht möglich ist.

2. Meist gestellten Fragen


Die meist gestellten Fragen

In diesem Kapitel finden Sie die meist gestellten Fragen die unseren Support in der Vergangenheit erreicht haben. Haben Sie weitere wichtige Fragen die nicht von diesem Buch abgedeckt werden, stellen Sie uns diese gerne.

Wo finde ich weitere Hilfe?

Bei Fragen und Problemen wenden Sie sich an uns. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Hilfeseite Website-Support hier oder unter dem Aufruf Website-Support in der oberen Navigationsleite unter Nützliche Links

2.1. Online-Dokumentation


Hauptseite und Einstieg zur Dokumentation:

Hier finden Sie Hilfe zu allen Aktivitäten und Arbeitsmaterialien, sowie zahlreiche Videos.

2.2. Können vertonte Powerpoint Präsentationen den Studierenden auf WueCampus zur Verfügung gestellt werden?


Können vertonte Powerpoint Präsentationen den Studierenden auf WueCampus zur Verfügung gestellt werden?

Ja, das ist folgendermaßen möglich:

  • die fertige Präsentation als Video - Datei exportieren
  • Im Anschluss auf unsere Videoplattform Lecture hochladen und konvertieren lassen
  • nun kann diese in WueCampus eingebunden werden
Informationsseite zum Videostreaming
auf der Webseite des Rechenzentrums

Bildschirmaufzeichnung / Uploads

Die Uploadgröße musste auf 100MB begrenzt werden, um den WueCampus-Betrieb gewährleisten zu können. Ausnahmen davon sind leider nicht möglich.

Zum Upload/Streaming von Bildschirmaufzeichnungen bieten wir die Lecture-Plattform an.
Diesen Dienst können Sie oben durch die Navigationsleiste anwählen. Hierfür klicken Sie auf Nützliche Links und dann auf Lecture

2.3. Kann eine Aufgabe kontaktlos gestellt und abgegeben werden?


Kann eine Aufgabe kontaktlos gestellt und abgegeben werden?
Ja, das ist grundsätzlich möglich und WueCampus bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Mitteln dafür an.

Möchten Sie Aufgaben stellen, die einen Übungscharakter aufweißen können Sie mit der Aktivität Aufgabe diese stellen. Mit Aufgaben können die Studierenden personenbezogene Aufgaben hochladen diese können online korrigiert werden, ebenso auch gesamt heruntergeladen und offline korrigiert werden. Die Ergebnisse können über dieses Tool bekanntgemacht werden, auch können Feedback Dateien von den Dozierenden hochgeladen werden.

Hier erhalten Sie eine Kurzanleitung zu Aufgaben aus den Moodle-Docs:

Möchten Sie den Studierenden Fragen unter Zeitvorgaben stellen, um vielleicht so Übungsklausuren nachzustellen, ist dies sehr gut per Aktivität Test möglich. Hier können Sie mehrere Fragen anlegen, diese werden in der Fragesammlung für Sie händisch aufgelistet. Bei den Tests können Sie zudem Einstellungen über Zeitbegrenzungen, Testöffnung und -schließung, Bewertungsmethoden, Frageverhalten und Überprüfungsoptionen anlegen. Es ist auch möglich einen Safe Exam Browser zu erzwingen, jedoch raten wir für eine korrekte Onlineprüfung zu der Nutzung von CaseTain.

Hier erhalten Sie eine Kurzanleitung zu Tests aus den Moodle-Docs:

2.4. Wie lade ich Dateien oder Verzeichnisse auf WueCampus?


Wie lade ich Dateien oder Verzeichnisse auf WueCampus?

Grundsätzlich sind Verzeichnisse und Dateien auf eine andere Weise hochzuladen. Bei jeglichen Uploads müssen Sie aber vorher bereits den Bearbeitungsmodus aktivieren. Dies können Sie über den Regler in der oberen rechten Ecke der Navigationsleiste einstellen. Ist dieser grün, ist der Bearbeitungsmodus aktiv und sie können Dateien und Ordner hochladen und ihren Kurs bearbeiten.

Bearbeiten einschalten – Erklärscreenshot

Einzelne Dateien hochladen
  • Ziehen Sie die Datei per Drag-and-Drop von Ihrem Desktop auf den Kursabschnitt, in dem Sie die Datei hinzufügen wollen. Sobald Sie die Dateien durch Loslassen einfügen können, erscheint ein Kasten mit dem Text "Datei(en) hier einfügen".
  • Bei Bedarf können Sie den Namen der Datei ändern, indem Sie direkt neben dem Dateinamen auf das "Titel bearbeiten"-Symbol klicken. Ihre Eingabe können Sie per Enter-Taste abspeichern.
Ein Verzeichnis / Mehrere Dateien gleichzeitig hochladen
  • Erstellen Sie auf Ihrem Rechner eine ZIP-Datei des gewünschten Verzeichnisses / der gewünschten Dateien.
  • Ziehen Sie die soebend erstelte ZIP-Datei per Drag-and-Drop in den Kursabschnitt, in dem Sie das Verzeichnis hinzufügen wollen.
  • WueCampus fragt Sie nun, was Sie mit der einzufügenden Datei machen möchten. Wählen Sie hier als Option Dateien entpacken und Verzeichnisse anlegen aus und klicken Sie auf den Button Hochladen.

Alles weitere zu dem Thema Arbeiten mit Dateien finden Sie in den Moodle Docs:

2.5. Wie kommt ein Teilnehmer in den Kurs?


Wie kommt ein Teilnehmer in den Kurs?

Es kommen hier drei verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Die Manuelle Einschreibung über die Kursbetreuenden, die Selbsteinschreibung der Studenten und eine automatisierte Einschreibung über WueStudy.


Zu Einschreibemethoden navigieren – Erklärscreenshot

In dieser nun erscheinenden Tabelle können Sie Ihre Einschreibemethoden des Kurses einsehen. Als Standardeinstellung sind bereits die Manuelle Einschreibung, Gastzugang und die Selbsteinschreibung (Student) hinterlegt, die letzten beiden aber per Auge deaktiviert.

Einschreibemethoden – Übersicht

Hier finden Sie detailiertere Beschreibungen zu den drei Einschreibearten:


2.6. Wie können Studenten Dateien hochladen und allen Teilnehmern zur Verfügung stellen?


Wie können Studenten Dateien hochladen und allen Teilnehmern zur Verfügung stellen?

Hier finden Sie ein Videotutorial zum Thema Studierendenordner

Hier finden Sie ein Videotutorial zum Thema Studierendenordner kombiniert mit Aufgaben


Eine Textuelle Beschreibung des Einsatzes des Studierendenordners finden Sie bei der Seite der Academic Moodle Coorperation der Uni Wien:

2.7. Ich habe eine Email über automatische Kurslöschungen erhalten. Wie kann ich das verhindern?


Ich habe eine Email über automatische Kurslöschungen erhalten. Wie kann ich das verhindern?

Instandhaltung

Wir sind für ein stets reibungsfreien und angenehmen Ablauf der WueCampus Plattform besorgt, deshalb findet nun in diesem Zuge eine regelmäßige Kontrolle zur Bereinigung von Altlasten statt.

Sie erhalten einmal im Jahr (Stichtag 14.02), eine E-Mail mit einem Link. Mit diesem Link gelangen Sie auf eine Einstellungsseite mit der Sie die in der E-Mail benannten Kurse vor einer Löschung bewahren können. Die Löschung wird daraufhin zwei weitere Jahre herausgezögert.

Sind Sie nicht der alleinige Kursbetreuer, können diese Löschungen auch durch anderen Kursbetreuer widersprochen werden. Es genügt ein einziger Widerspruch. Wichtig ist, dass Sie innerhalb dieser Zeit für sich selbst entscheiden, ob Sie diesen Kurs wirklich noch benötigen, oder vielleicht doch ein lokales Backup des Kurses anlegen wollen.

Eine permanente Löschverhinderung gibt es nur in Ausnahmefällen und muss beim WueCampus-Support angefragt werden. Bitte fragen Sie diese nur für Kurse an, bei denen Sie auch eine E-Mail bekommen haben. Wir kontrollieren die Liste an Kursen die unsere Kritieren zur Löschung erfüllen nochmals nach. Kurse, wie etwa Nachrichtenverteiler oder solche die andere Sonderstellungen haben lassen wir nicht in die Löschung. Beispiele für eine solche Ausnahme sind Kurse für Fachschaftsinformationen, Nachrichtenverteiler oder anderweitige wichtige Repositorien.

Flussdiagramm, Schritte der Kursbereinigung

Kurse, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern - Administrationsseite

In dieser E-Mail finden Sie einen Link, der Sie zu dieser Einstellungsseite führt. Auf dieser Seite gibt es drei Bereiche, der Suchbereich (1) in dem Sie nach einem spezifischen Kurs mittels Lang oder Kurznamen suchen können, den Bereich Kurse, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern (2) welches alle Kurse, die noch nicht von der Löschung verhindert wurden zeigt und den Bereich Restliche Kurse (3).

Kurse verwalten

Im Bereich Restliche Kurse finden Sie alle ihrer Kurse, auch jene, die aktuell nicht von dem Tool behandelt werden.

In der Kursverwaltung sehen Sie alle Kurse, in dem Sie Schreibrechte besitzen. Daher sehen alle Kurse, in dem Sie Dozenten oder WueCampus-Kursbetreuer sind. Sie sehen als Kursbereichsmanager aber auch alle Kurse, die in diesem Bereich liegen. Daher kann die Liste unter umständen sehr lange werden.

Was ist mit den semestrierten Kursen?

Ihre zwei Jahre alter Semesterkurse werden nicht auf dieser Weise verschwinden. Für die semestrierten Kurse zählt in der Regel eine max. Aufbewahrungsfrist auf WueCampus von 8 Semestern.

Haben Sie eine E-Mail bekommen und ein weiterer Dozent des Kurses hat bereits die Löschung gestoppt, finden Sie den betreffenden Kurs in diesem Abschnitt wieder. Das Gleiche gilt für selbst gestoppte Löschungen.

Ansicht restliche Kurse

Kurse, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern!

Bei dieser Überschrift, gilt es besonders aufzupassen. Hier werden alle Kurse aufgelistet, die aktuell im Prozess zur Löschung selektiert wurden.

Unter (1) sehen Sie die jeweiligen Kurstitel, Kursbeginn und Kursbereich. Unter dem Status (2) sehen Sie wichtige Hinweise über den Prozess der zur Markierung für eine Löschung geführt hat. Unter Aktionen (3) finden Sie die Schaltflächen zur Verhinderung der Löschung. Unter dem Fälligkeitsdatum (4) sehen Sie nochmal das entgültige Löschdatum. Mit einem Knopfdruck auf Kurs behalten (3) können Sie den Löschvorgang für weitere zwei Jahre stoppen (Opt-out). Benötigen Sie den jeweiligen Kurs nicht mehr, ist hier nichts weiter zu erledigen.

Schaltfläche für Kursverzögerung - Markierungen anderer wichtiger Elemente

Frist verstrichen, Kurs weg?

Ist die Frist abgelaufen, werden alle nicht verhinderten Kurse entfernt.

In Ausnahmefällen können wir auch nachträglich ihren Kurs aus den Backups wiederherstellen, melden Sie sich aber bitte so schnell wie möglich beim WueCampus Support.


3. Verwaltung von Teilnehmern und Kursen


Verwaltung von Teilnehmern und Kursen

In diesem Kapitel finden kurze Beschreibungen, wie Sie in WueCampus Teilnehmer und Kurse verwalten können.

Wo finde ich weitere Hilfe?

Im Kapitel meist gestellte Fragen, könnten Ihre Fragen bereits beantwortet sein. Bei weiteren Fragen und Problemen wenden Sie sich an uns. Alle Kontaktdaten finden Sie auf unserer Hilfeseite Website-Support hier oder unter dem Aufruf Website-Support in der oberen Navigationsleite unter Nützliche Links

3.1. Kurznamen des Kurses ändern


Kurznamen des Kurses ändern

Wie Sie bereits sehen, bei einem Aufruf der Einstellungsseite Ihres Kurses. Sie können den vollständigen Kursnamen, die Sichtbarkeit und andere Dinge einstellen, auch nachdem der Kurs angelegt wurde.

Bei der Einstellung der grau hinterlegten Felder, wie der Kurzname, können nur WueCampus-Admins helfen!

Schicken Sie uns einfach die URL zum Kurs und den Änderungswunsch. Wir kümmern uns um den Rest.


Kontakt können Sie zu uns wie folgt aufnehmen:

  • Sie gehen in der oberen Navigationsleiste auf: Nützliche Links
  • Klicken Sie auf Website-Support
  • Auf der linken Seite finden Sie unsere Anschriftskarte.
  • Nutzen Sie den hier stehenden E-Mail Link und schreiben Sie uns ihr Anliegen.

Bei Kontaktaufnahme

Bitte vergessen Sie nicht uns die URL zum Kurs und den Änderungswunsch mitzuteilen!

3.2. Kursraum vorzeitig löschen


Kursraum vorzeitig löschen

Administrationsberechtigung

Bei einer Kurslöschung muss im Hintergrund mehr gelöscht werden, als Sie als Nutzer von WueCampus einsehen können. Damit unsere im Hintergrund laufenden Prozesse weiterhin korrekt funktionieren, können Nutzer daher nicht selbst ihre Kurse vorzeitig löschen.

Bedenken Sie, eine Löschung ist nur notwendig, wenn Sie den Kursinhalt vorzeitig von WueCampus entfernen wollen. Ein fehlerhafter Kursantrag kann meistens repariert, eine Publikation eines Kurses kann auch versteckt werden. Teilnehmer können nicht mehr in versteckte Kurse schauen, und ihre Dateien sind in ihrem versteckten Kursraum so nur noch für Sie und andere Dozenten/WueCampus-Kursbetreuer sichtbar.

Möchten Sie dennoch den Kurs vorzeitig von der Plattform entfernen, schreiben Sie uns von Ihrem Wunsch und senden Sie uns unbedingt die URL des Kursraumes, um Verwechslungen mit anderen Kursen zu verhindern.

Die URL finden Sie, indem Sie den Kurs in Ihrem Browser öffnen, oben in Ihrer Adresszeile und sollte diese Form besitzen:

https://wuecampus.uni-wuerzburg.de/moodle/course/view.php?id=1

Ein gelöschter Kursraum ist nur noch wenige Wochen nach Löschung wiederherstellbar. Seien Sie sich der Löschung also sicher, die Daten sind dann nicht widerrufbar von unseren Servern entfernt. Bewertungen von Nutzern können nach Löschung nicht wiederhergestellt werden.

Wann finden reguläre Löschung statt?

Eine Löschung von semestrierten Kursen findet nach etwa 12 Semestern bzw. 6 Jahren statt. Bei semesterunabhängigen Kursen wird nach 2 Jahren mittels eines Opt-out-Verfahrens Kurse zur Löschung angefragt. In der Regel sind Ihre Kurse dann spätestens von der Plattform entfernt.

3.3. Gruppen erstellen


Wie wird eine Gruppe angelegt

Zu diesem Thema finden Sie eine sehr ausführliche Beschreibung in den Moodle Docs

3.4. Manuelle Einschreibung


Manuell Teilnehmer/innen in den Kurs einschreiben

Die manuelle Einschreibung wird verwendet, wenn nur wenige Teilnehmer oder eine nicht öffentliche Teilnehmerliste existiert, die händisch von den Kursbetreuern eingepflegt wird.

Diese Methode ist stets aktiv und sollte auch nicht deaktiviert werden!
So können Sie die Teilnehmer manuell einschreiben:

  • Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  • Öffnen Sie Teilnehmerliste über die Sekundäre Navigation. Diese finden Sie über den Link Teilnehmer/innen.
  • Klicken Sie auf den Button Nutzer/innen einschreiben.
  • Wählen Sie die gewünschte Kursrolle aus.
  • Im Suchfeld Nutzer/innen auswählen können Sie nach Vorname Nachname oder E-Mail Adresse filtern, dann den Nutzer auswählen und auf den blauen Button Ausgewählte Nutzer/innen einschreiben klicken.
Animation der Schritte für die manuelle Einschreibung

Ich kann Person X nicht finden?

Gerade bei neuen Mitarbeitern kann es vorkommen, dass Sie diese auf WueCampus noch nicht finden. Wir synchronisieren nicht die gesamte Mitarbeiterdatenbank mit der WueCampus Nutzerdatenbank (anders als bei Studierenden). Mitarbeiter der JMU müssen demnach zuerst einmalig eingeloggt sein, damit der Nutzeraccount auch bei WueCampus existiert. Teilen Sie daher zukünftigen Kursbetreuern mit, dass diese sich so bald wie möglich in WueCampus einloggen. In schwerwiegenden Ausnahmefällen kann die WueCampus Administration auch vereinzelte Personen manuell synchronisieren.

3.5. Selbsteinschreibung


Selbsteinschreibung der Teilnehmer/innen aktivieren

Diese Methode wird verwendet, wenn Teilnehmende sich selbst in den Kurs einschreiben sollen. Ein mögliches Passwort wird dann in den ersten Vorlesungen oder auf anderen Wegen mit den Teilnehmenden im Vorfeld verteilt. Diese Einschreibemethode muss von einem Kursbetreuenden aktiviert werden. Hierzu:


So aktivieren Sie die Selbsteinschreibung in ihrem Kurs:
  • Wechseln Sie zu dem gewünschten Kurs.
  • Öffnen Sie zunächst die Teilnehmerliste über die Sekundäre Navigation. In der oberen rechten Ecke finden Sie eine Auswahlliste, öffnen Sie diese und selektieren Sie die Option Einschreibemethoden.
  • Klicken Sie bei Selbsteinschreibung (Student) auf das durchgestrichene Auge. Diese Einschreibemethode ist nun aktiviert.
  • Mit einem Klick auf das Einstellungsrädchen können Sie einen Einschreibeschlüssel festlegen.
  • Mittels des Einschreibeschlüssels können die Studenten in ihren Kurs gelangen.
Zu Einschreibemethoden  – Selbsteinschreibung: animation der beschriebenen Schritte

3.6. Automatische Einschreibung via WueStudy


Automatische Einschreibung via WueStudy

Diese Methode wird verwendet, sobald Sie einen Kursantrag mittels WueStudy-Veranstaltungsnummer ausgefüllt haben. Diese Methode wird nicht durch andere Methoden ausgeschlossen. Sie können also jederzeit auch einen Einschreibeschlüssel zusätzlich setzen.


Die Teilnehmer werden automatisiert in den Kurs eingeschrieben. Dazu müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
  • Ihr Kursraum wurde per Kursantrag erstellt
  • eine Anmeldung per WueStudy muss eingerichtet sein
  • die Nutzer müssen sich für den Kurs bei WueStudy angemeldet haben und
  • die Nutzer müssen dort auf zugelassen geschalten sein

Synchronisationszeiten

Die Aktualisierung erfolgt zweimal täglich, gegen 7.30 Uhr und gegen 13.00 Uhr. Ein Nutzer, der sich bei WueStudy für den Kurs erfolgreich angemeldet hat und zugelassen ist, ist daher spätestens nach einem Tag auch im WueCampus-Kurs als Nutzer eingetragen.